Einbrecher in Uiffingen – Hubschrauberfahndung – Täter stellt sich selbst

Main-Tauber-Kreis

Boxberg. Einen Einbruch mitten am Tag ereignete sich am Dienstag, den 26.02.2019, im Boxberger Ortsteil Uiffingen. Ein Wohnungsbesitzer fand einen Einbrecher in der eigenen Wohnung vor. Ein festhalten misslang, da sich der Einbrecher losriss und dem Besitzer in das Gesicht schlug. Eine Fahndung der Polizei mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers lief an. Rund eine Stunde später stellte sich die Person selbst der Polizei.

Einbrecher in Wohnhaus schlug Besitzer in das Gesicht und flüchtete

Gegen 10.30 Uhr lief im Bobxerger Ortsteil Uiffingen eine sofort eingeleitete Fahndung nach einem Einbrecher an. In der Straße »Uiffinger Straße« traf der 53-jährige Betreiber eines Geschäftes einen unbekannten Mann in seinem eigenen Wohnhaus an. Der bis dato unbekannte Mann hatte sich offenbar unbemerkt durch eine Nebeneingangstür vom Hof des Geschäftes aus, in das Wohnhaus geschlichen. Zunächst wollte der Besitzer den Einbrecher festhalten, dieser riss sich jedoch los, schlug den 53-Jährigen in das Gesicht und flüchtete.

Sofortige Großfahndung mit Polizeihubschrauber eingeleitet

Die Polizei setzte zur Fahndung nach dem bislang unbekannten Einbrecher mehrere Streifenwagenbesatzungen und einen Polizeihubschrauber ein. Während die Großfahndung nach dem Einbrecher in vollem Gange war, stellte sich der Tatverdächtige gegen 11.30 Uhr selbst bei der Polizei. Angeblich wollte der 55-jährige Einbrecher im Geschäft des Geschädigten einkaufen, traf dort niemanden an und wollte zugleich im Wohnhaus nach den Betreibern suchen, wie das Polizeipräsidium mitteilte. Die Ermittlungen dauern an.


Foto: Polizeipräsidium Einsatz