Weißes Pulver in der Nase bei Verkehrskontrolle auf A81 bei Grünsfeld

Main-Tauber-Kreis

A81/Grünsfeld. Anlässlich einer Verkehrskontrolle am Dienstag, den 12.02.2019, auf der Bundesautobahn 81 auf der Gemarkung Grünsfeld, fand man bei einem der Mitfahrer weiße Pulverrückstände in dessen Nase. Trotz dessen, dass es sich um Amphetamin handelte, stritt der Beschuldigte den Nasenkonsum von Betäubungsmittel ab.

Weißes Pulver in der Nase

In den Morgenstunden fand eine Verkehrskontrolle auf der Tank- und Rastanlage Ob der Tauber West, Würzburg in Fahrtrichtung Heilbronn, auf der Bundesautobahn 81 statt. Bei einem Mitfahrer eines Sprinters fanden die Polizeibeamten weiße Pulverrückstände in dessen Nasenlöcher. Die weißen Pulverrückstände in der Nase wurden genauer unter die Lupe genommen. Mit Betäubungsmittel wollte der Mitfahrer während der Befragung jedoch nichts zu tun haben, wie dieser den Polizeibeamten gegenüber angab.

Amphetamin in der Nase und Geldbeutel – Anzeige

Wie das Polizeipräsidium Heilbronn weiter mitteilte, dürfte es sich bei den in der Nase aufgefundenen weißen Pulverrückständen demnach um Amphetamin gehandelt haben. Selbiges führte der Kontrollierte ebenso in seinem Geldbeutel mit. Aufgrund des Besitzes von zirka 2 Gramm Amphetamin erfolgte eine Anzeige.


Foto: René Engmann