Große Suchaktion nach verunglücktem alkoholisierten 20-jährigen Autofahrer bei Sulzbach

Neckar-Odenwald-Kreis Verkehrsunfälle

L527/Billigheim. Zu einem alleinbeteiligt schweren Verkehrsunfall kam es am Montag, den 11.02.2019, auf der Landstraße 527, zwischen Sulzbach und Mosbach. Ein 20-jähriger PKW-Fahrer überschlug sich mit seinem PKW und floh anschließend von der Unfallstelle. Über 60 Einsatzkräfte suchten rund 4 Stunden lang nach dem Unfallfahrer, mit Erfolg. Außer einer Unterkühlung zog sich der 20-Jährige keine Verletzungen zu. Eine Anzeige folgte obligatorisch.

Schwerer Verkehrsunfall verursacht und geflüchtet

Gegen 01.15 Uhr meldete ein Zeuge einen schweren Verkehrsunfall auf der Landstraße 527 zwischen Sulzbach und Mosbach. Als das Polizeirevier Mosbach zusammen mit dem Rettungsdienst kurze Zeit später an der Unfallstelle eintraf, fanden diese lediglich einen total beschädigten Peugeot vor. Der Zeuge teilte den Polizeibeamten mit, dass der Unfallfahrer zwischenzeitlich davongelaufen war. Da sich der verunfallte PKW überschlagen hatte und wegen der frostigen Temperaturen eine Gesundheitsgefahr für den verunglückten Fahrer nicht ausgeschlossen werden konnte, startete man eine große Suchaktion mit weiteren Hilfsorganisationen.

Groß angelegte Suchaktion nach vermissten Unfallverursacher gestartet

Weit mehr als 60 Einsatzkräfte der Rettungshundestaffel, der Freiwilligen Feuerwehr und der Polizei waren daran beteiligt. Kurz vor 05.00 Uhr konnte der 20-Jährige schließlich aufgefunden werden. Der 20-Jährige stand unter Alkoholeinfluss und war durch den Aufenthalt im Freien deutlich unterkühlt. Aufwärmen konnte dieser sich auf der anschließenden Fahrt in ein Krankenhaus. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Keine Verletzungen – Anzeige erhalten

Verletzungen, die einen Aufenthalt in der Klinik erforderlich gemacht hätten, trug der 20-Jährige nicht davon. Die Polizei erstattete dennoch eine Anzeige. Der total beschädigte PKW Peugeot musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.


Foto: René Engmann