Lebensgefahr – Gullydeckel in Walldürn ausgehoben und von Brücke auf Bundesstraße geworfen

Neckar-Odenwald-Kreis

Walldürn. Besonders dreist, rücksichtslos und mit dem Leben anderer agierten Unbekannte am Samstag, den 09.02.2019, in Walldürn. In mehreren Straßenzügen hoben diese mehrere Schachtdeckel aus dem Boden. Ein weiterer Schachtdeckel wurde im Anschluss von einer Brücke auf die darunterliegende Bundesstraße 47 geworfen. Verletzt wurde bislang niemand.

Lebensgefahr durch ausgehobene Schachtdeckel

Gegen 03.30 Uhr zogen bislang Unbekannte in den Bereichen der Schillerstraße, Seestraße, Mittelgasse und Untergasse durch Walldürn. In diesen Straßen wurden zugleich mehrere Schachtdeckel, umgangssprachlich Gullydeckel, aus den Straßen ausgehoben. Hierdurch entstanden gefährliche Löcher auf den Straßen, die für Fußgänger und Verkehrsteilnehmer zur Lebensgefahr wurden.

Schachtdeckel von Brücke auf Bundesstraße 47 geworfen

Besonders perfide war ein weiterer Vorfall. Ein weiterer Schachtdeckel wurde im Anschluss von einer Fußgängerbrücke auf die Bundesstraße 47 geworfen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand des Polizeipräsidiums Heilbronn gab es bislang glücklicher Weise keine Geschädigten.

Zeugen gesucht

Wer Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen, unter der Telefonnummer 06281 – 9040, in Verbindung zu setzen.


Foto: René Engmann