Misslungenes Überholmanöver auf B290 bei Bad Mergentheim

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

B290/Bad Mergentheim. Ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am Freitag, den 08.02.2019, auf der Bundesstraße 290 bei Bad Mergentheim. Eine PKW-Fahrerin überholte einen LKW trotz Gegenverkehr. Eine Berührung der Fahrzeuge aus dem Gegenverkehr und eigener Fahrbahn blieb nicht aus. Letztlich verkeilte sich die Überholerin zwischen einem LKW und dessen Anhänger. Die Bundesstraße war für längere Zeit voll gesperrt.

Trotz Gegenverkehr überholt – Fatale Entscheidung

Gegen 06.30 Uhr war eine Renault-Fahrerin auf der Bundesstraße 290 von Bad Mergentheim kommend, in Fahrtrichtung Herbsthausen unterwegs. Auf Höhe der Ortschaft Dörtel setzte diese zum Überholen eines mit Holz beladenen LKW-Gespanns an. Zuvor hatten bereits zwei PKW vor Ihr das LKW-Gespann überholt. Die Renault-Fahrerin begann ihren Überholvorgang, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. Aus dem Gegenverkehr kam zu dieser Zeit ein Kleintransporter entgegen. Um ein Frontalzusammenstoß zu verhindern, bremste der Kleintransporter-Fahrer stark ab, wich nach rechts in einen angrenzenden Graben aus.

Unfallverursacherin mit PKW zwischen LKW gequetscht

Trotzdem kam es zu einer seitlichen Kollision zwischen dem Renault und dem entgegenkommenden Kleintransporter. Hierdurch wurde der Renault nach rechts, zwischen den Holzlaster und dessen Anhänger geschoben und verkeilte sich dort. Die Frau wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Wieviel Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen entstand, ist derzeit nicht bekannt. Die Bundesstraße musste für längere Zeit voll gesperrt werden.


Foto: René Engmann