Mit Freunden eine Runde drehen – 14-Jähriger klaute PKW von Bruder in Lauda

Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen. Ein nicht alltäglicher Fall ereignete sich für Polizeibeamte am Montag, den 04.02.2019, in Lauda-Königshofen. Aufgrund der auffälligen Fahrweise wurde ein PKW einer Kontrolle in Lauda unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass ein Jugendlicher den PKW des Bruders gestohlen hatte und eine Spritztour mit Freunden unternahm. Eine Strafanzeige folgte anschließend.

Auffällige Fahrweise – dauerhaftes Bremslicht bei der Fahrt

Gegen 22.00 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung der Polizei in der Becksteiner Straße in Lauda einen PKW, der mit dauerhaft leuchtendem Bremslicht und auffälliger Fahrweise die Straße entlangfuhr. Grund genug für die Polizeibeamten den PKW und dessen Fahrer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Kurzerhand fand die Verkehrskontrolle statt.

Polizeibeamten staunten nicht schlecht – 14-Jähriger am Steuer

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle des Opelfahrer staunten die Polizeibeamten nicht schlecht. Am Steuer des Opel saß ein 14-Jähriger. Dieser hatte weder einen Führerschein noch eine sonstige Erlaubnis einen PKW zu führen. Der 14-Jährige gab gegenüber den Polizeibeamten an, den Schlüssel von seinem Bruder gestohlen zu haben, um mit seinen Freunden »eine Runde« zu fahren. Der 14-jährige Jugendliche musste aussteigen. Die Fahrt war für ihn und seine Freunde beendet. Eine Strafanzeige bei der Staatanwaltschaft folgt.


Foto: René Engmann