Wittighausener Bahntunnelbaustelle nicht betreten – Lebensgefahr

Main-Tauber-Kreis

Wittighausen. Seit einigen Wochen ist die Erneuerung des Wittighausener Bahntunnels in vollem Gange (wir berichteten). In den nächsten Tagen wird bis zum Abschluss der Bauarbeiten 24 Stunden durchgehend auf der Baustelle gearbeitet.

Leichtsinnigkeit kann Leben kosten

Vermehrt wird seit geraumer Zeit beobachtet, wie unbefugte Bürgerinnen und Bürger die Baustelle rund um den Tunnel betreten. Ebenfalls wird immer wieder der »Tunnel Wittighausen« selbst betreten, wie die Deutsche Bahn mitteilt.

Striktes Begehungsverbot

In dem Zusammenhang weist die Deutsche Bahn darauf hin, dass das Betreten der gesamten Baustelle sowie des »Tunnel Wittighausen« nicht nur verboten, sondern extrem gefährlich ist.


Weitere Berichte zum Thema:

10.09.2019 – Züge zwischen Lauda und Würzburg rollen ab 11. September wieder – Wittighausener Tunnel fertig

19.06.2019 – Arbeiter von LKW zerquetscht – Tödlicher Arbeitsunfall auf Wittighausener Bahntunnelneubau-Baustelle

17.06.2019 – Arbeitsunfall auf Wittighausener Bahntunnelneubau-Baustelle – LKW bei der Abladung umgestürzt

21.05.2019 – Bauverzögerung: Knapp 1-monatige Verlängerung – Wittighausener Bahntunnelneubau – Weiterhin Busse als Ersatz

14.02.2019 – Bergmännische Bauweise bei Aufweitung des Wittighausener Bahntunnels

03.02.2019 – 24-Stunden-Schichtbetrieb startet bei Wittighausener Bahntunnelneubau

30.12.2018 – 7-monatige Vollsperrung Bahnstrecke Würzburg – Lauda


Foto: René Engmann