PKW-Fahrer in Höpfingen mit fast drei Promille aus dem Verkehr gezogen

Neckar-Odenwald-Kreis

B27/Höpfingen. Dank einer Zeugin konnte ein volltrunkener PKW-Fahrer am Sonntag, den 20.01.2019, auf der Bundesstraße 27 in Höpfingen aus dem Verkehr gezogen werden. Das Ergebnis: 2,9 Promille Atemalkohol und mehrere Anzeigen.

Zeugin meldete unsichere Fahrweise eines Verkehrsteilnehmers

Gegen 21.30 Uhr meldete eine aufmerksame Zeugin dem Polizeirevier Buchen einen VW Golf, der auf der Bundesstraße 27 in unsicherer Fahrweise von Walldürn in Fahrtrichtung Höpfingen unterwegs war. Dort wurde das Fahrzeug am Fahrbahnrand stehend von der Polizeistreife angetroffen und kontrolliert. Bei der Kontrolle kam heraus, dass der 45-jährige VW-Fahrer nicht ohne Fahrzeugzulassung, sondern ebenso erheblich alkoholisiert gefahren war.

Knapp drei Promille – Mehrere Anzeige kassiert

Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von mehr als 2,9 Promille. Der 45-Jährige musste die Polizeibeamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten. Auf den 45-Jährigen kommen demnächst Anzeigen wegen des Verstoßes gegen des Kraftfahrzeugsteuergesetz, Trunkenheitsfahrt und da er nicht Besitz eines Führerscheines ist, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.


Foto: Symbolfoto