Gerald Olma übernimmt Leitung der Pressestelle des Polizeipräsidium Heilbronn

Main-Tauber-Kreis

Main-Tauber-Kreis/Heilbronn. Mit dem Beginn des neuen Jahres hat Polizeihauptkommissar Gerald Olma die Leitung der Pressestelle des Polizeipräsidiums Heilbronn übernommen. Der 45-Jährige trat am 1. Januar 2019 nach zahlreichen anderen Stationen bei der Polizei an die Spitze der Stabsstelle »Öffentlichkeitsarbeit«.

Werdegang in der Polizei

Geboren in Lüneburg und aufgewachsen in Würzburg, startete der frühere Zeitsoldat der Marine seine Karriere im Jahr 1996 als Polizeikommissaranwärter in Biberach. Nach seinem Studium trat Olma seinen Dienst zunächst bei der Polizeidirektion Ravensburg an, wo er bereits kurze Zeit später im Streifendienst als Dienstgruppenleiter und Zugführer der Alarmhundertschaft Führungsverantwortung übernahm. Auf eine Zwischenstation im Polizeirevier Neckarsulm, der früheren Polizeidirektion Heilbronn, folgte ab dem Jahr 2010 die Verwendung als Dienstgruppenleiter beim Polizeirevier Tauberbischofsheim.

Zum Leiter der Pressestelle ernannt

In Heilbronn hat Polizeipräsident Hans Becker den Tauberbischofsheimer Polizeihauptkommissar ab sofort zum Leiter der Pressestelle ernannt. Olma übernimmt das Amt von seinem Vorgänger, dem Ersten Polizeihauptkommissar Achim Küller, der zum 1. November 2018 als neuer Leiter des Polizeireviers Mosbach eigesetzt worden war. Polizeihauptkommissar Gerald Olma ist verheiratet und hat zwei Kinder. In seiner Freizeit segelt, angelt und reist er gerne oder ist mit seinem Hund unterwegs.


Foto: Polizeipräsidium Heilbronn