Schwerer Frontalzusammenstoß auf L1036 bei Schwabbach

Hohenlohekreis Verkehrsunfälle

L1036/Bretzfeld. Ein schwerer Frontalzusammenstoß ereignete sich am Montag, den 14.01.2019, auf der Landstraße 1036 zwischen Schwabbach und Hölzern. Dabei wurden zwei Personen schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog einen der Verletzten in ein Krankenhaus. Die Landstraße 1036 musste voll gesperrt werden.

In Rechtskurve frontal in Gegenverkehr geraten

Gegen 12.30 Uhr befuhr ein 46-jähriger Fahrer eines Hyundai die Landstraße 1036 von Schwabbach kommend in Fahrtrichtung Hölzern. Rund 100 Meter nach der Einmündung in Fahrtrichtung Dimbach kam der 46-jährige Hyundai-Fahrer aus bislang unbekannten Gründen in einer Rechtskurve links von der Fahrbahn ab und stieß hierbei frontal im Gegenverkehr in einen vorschriftsgemäß entgegenkommenden PKW Sprinter eines 77-Jährigen.

Beide Fahrer eingeklemmt und schwerverletzt

Durch den schweren Frontalzusammenstoß wurde der 46-jährige Unfallverursacher sowie der 77-jährige Sprinter-Fahrer in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Durch den Einsatz schweren hydraulischen Gerätes der Freiwilligen Feuerwehren, wurden diese aus ihren Fahrzeugen geschnitten und geborgen. Beide Fahrzeuglenker kamen mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser.

Rettungshubschrauber im Einsatz – Vollsperrung der L1036

Ein Rettungshubschrauber sowie ein Rettungswagen waren hierzu im Einsatz. Die örtlichen Feuerwehren ebenso. Während der Bergungsarbeiten war die Strecke zwischen Hölzern und Schwabbach in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in einem Gesamtwert von rund 40.000 Euro.


Foto: René Engmann