Feuer in Schweinberger Kompostieranlage hielt Feuerwehr in Atem

Brände Neckar-Odenwald-Kreis

Hardheim. Einen Brand in einer Kompostieranlage am Sonntag, den 13.01.2019, in Schweinberg, forderte einen stundenlangen Einsatz der Feuerwehren. Mit schwerem Gerät und einer enormen Menge an Löschwasser wurde man dem Brand Herr.

Kompostabfälle standen in Flammen

Gegen 22.00 Uhr ging die Meldung eines Brandes im Kompostierwerk »Bauland« in der Königheimer Straße im Hardheimer Ortsteil Schweinberg bei der Feuerwehr und Polizei ein. Umgehend rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK zum Kompostierwerk an, dass an der Kreisstraße 3909, zwischen Schweinberg und Pülfringen liegt. Dort waren unsortierte Kompostabfälle in Brand geraten. Der sichtbare Brand konnte durch die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen rasch unter Kontrolle gebracht werden. Der Einsatz war hiermit jedoch nicht beendet.

Langwieriger Einsatz für die Feuerwehren

Glutnester, die sich mittlerweile mehrere Meter tief in den Kompostierberg fraßen, forderten mehrere Stunden den unermüdlichen Einsatz der Feuerwehr. Mittels zweier Radlader und einem Bagger wurden die Kompostierabfälle abgetragen, auseinandergezogen, freigelegt und systematisch abgelöscht. Gegen 05.00 Uhr konnte das langersehnte Einsatzende verkündet werden. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Hardheim sowie Abteilungswehr Schweinberg mit insgesamt 8 Fahrzeugen und rund 50 Einsatzkräften. Das Deutsche-Rote-Kreuz war mit 4 Helfer-vor-Ort Einsatzkräften dabei.

Zeugen gesucht

Polizeibeamte des Polizeipostens Hardheim versuchen die Entstehung des Feuers zu klären. Die Ursache ist bislang völlig unklar. Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeiposten Hardheim, unter der Telefonnummer 06283 – 50540, zu melden.


Foto: René Engmann