Schwerer Verkehrsunfall auf L1095 in Osterburken

Neckar-Odenwald-Kreis Verkehrsunfälle

L1095/Osterburken. Eine 3-stündige Vollsperrung waren das Ergebnis eines alleinbeteiligten schweren Verkehrsunfalles auf der Landstraße 1095 zwischen Rosenberg und Osterburken. Eine PKW-Fahrerin verlor hierbei in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Mit schweren Verletzungen musste diese in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Böschung hinauf, gegen Baum, Böschung hinunter, überschlagen

Gegen 13.00 Uhr befuhr eine Opel-Fahrerin die Landstraße 1095 von Rosenberg kommend in Fahrtrichtung Osterburken. Aus bislang unbekannten Gründen geriet die 43-jährige Opel-Fahrerin mit ihrem PKW in einer Linkskurve nahe einer Tankstelle nach rechts von der Fahrbahn ab, rollte eine Böschung hinauf, prallte dort gegen einen Baum und rollte anschließend wieder zurück auf die Fahrbahn. Dabei überschlug sich der Opel samt Fahrerin und kam auf dem Dach zum Erliegen. Die 43-Jährige zog sich durch den Unfall schwere Verletzungen zu und kam mit dem Rettungsdienst und einem Notarzt in ein Krankenhaus.

Schwere Verletzungen erlitten – 3-stündige Teilsperrung

Die Freiwillige Feuerwehr Osterburken rückte mit zwei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften an. Die Strecke in Fahrtrichtung Osterburken war bis zirka 16.00 Uhr gesperrt. Das Fahrzeug musste aufgrund eines Totalschadens abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.


Foto: René Engmann