5 PKW bei schwerem Verkehrsunfall auf B27 bei Walldürn verwickelt

Neckar-Odenwald-Kreis Verkehrsunfälle

B27/Walldürn. Zu einem schweren Verkehrsunfall mit gleich fünf beteiligten Fahrzeugen kam es am Donnerstag, den 10.01.2019, auf der Bundesstraße 27 bei Walldürn. Ursächlich war hierbei ein verbotswidriges Verhalten eines BMW-Fahrers. Dieser kümmerte sich weder um sein Fehlverhalten, noch um den verursachten Verkehrsunfall. Ein seelenruhiges Tanken an der Zapfsäule rundete das Geschehen ab.

BMW-Fahrer fuhr verbotswidrig auf Tankstellengelände

Gegen 15.20 Uhr kam es auf der Bundesstraße 27 zwischen Buchen und Walldürn auf Höhe einer Tankstelle zu einem schweren Verkehrsunfall, in dem am Ende 5 PKW verwickelt waren. Ein 37-jähriger BMW-Fahrer befuhr die Bundesstraße 27 von Buchen kommend in Fahrtrichtung Walldürn. Auf Höhe einer Tankstelle bog der 37-jährige BMW-Fahrer mit seinem Fahrzeug verbotswidrig nach links auf das Tankstellengelände ab.

5 PKWs in Verkehrsunfall verwickelt – Verursacher derart dreist

Eine 57-jährige Fahrerin eines Daimlers, ein 24-jähriger Fahrer eines Seats sowie eine 28-jährige Fahrerin eines Audis reagierten rechtzeitig auf den verbotswidrigen Abbiegevorgang des vor ihnen fahrenden BMWs und bremsten ab. Eine 40-jährige Fahrerin eines Skodas übersah das Bremsmanöver und fuhr nahezu ungebremst als fünftes Fahrzeug hinten auf. Durch die Wucht des Aufpralls schob sie den Audi, den Seat und den Daimler zusammen. Der 37-jährige BMW-Fahrer bog in dieser Zeit auf das Tankstellengelände ab und ging zunächst erst einmal seelenruhig tanken.

Vollsperrung der Bundesstraße 27

Durch den Zusammenstoß wurden alle vier Unfallbeteiligten leicht verletzt und kamen mit Rettungswagen und Notärzten in Krankenhäuser. Die Freiwillige Feuerwehr Walldürn rückte mit fünf Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften aus. An den Fahrzeugen entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von zirka 40.000 Euro. Drei PKWs waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße 27 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Der 37-jährige Fahrer des BMWs sowie die 40-jährige Fahrerin des Skodas müssen mit einer Anzeige rechnen.


Foto: René Engmann