80.000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand in Oberschefflenz

Brände Neckar-Odenwald-Kreis

Schefflenz. Zu einem Dachstuhlbrand kam es am Montag, den 07.01.2019, in Oberschefflenz. Ersten Erkenntnissen zur Folge, lösten Bautätigkeiten in einem derzeit nicht bewohnten Haus den Brand aus. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 80.000 Euro.

Bautätigkeiten in leerstehendem Haus lösten Dachstuhlbrand aus

Gegen 15.40 Uhr ging über den Notruf die Mitteilung ein, dass in der Oberschefflenzer Talstraße eine starke Rauchentwicklung aus einem Gebäude dringen würde. Daraufhin wurden die Feuerwehren aus der Umgebung alarmiert und eilten zum Objekt. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um einen Brand in einem Dachstuhl eines derzeit leerstehenden Hauses handelt. Die Löschmaßnahmen wurden eingeleitet und zügig abgeschlossen. Da das Haus derzeit unbewohnt ist, gab es keine Verletzten. Der entstandene Gesamtschaden beträgt rund 80.000 Euro. Der Brand wurde offenbar durch Bautätigkeiten verursacht, wie das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilte.

Feuerwehren rückten mit 59 Einsatzkräften an

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Schefflenz rückten mit 47 Einsatzkräften an. Die Freiwillige Feuerwehr Mosbach entsandte 12 Einsatzkräfte. Das Polizeirevier Mosbach war ebenfalls mit einer Streifenwagenbesatzung vor Ort.


Foto: René Engmann