Vermisst: 44-jähriger Österreicher in Altfeld verschwunden

Sucheinsätze
Nachträgliche Ergänzung 06.25 Uhr | 04.01.2019
Der Vermisste wurde durch eine Polizeistreife des Polizeireviers Wertheim zu Fuß bei Wertheim lebend aufgefunden. Die Öffentlichkeitsfahndung ist daher widerrufen.
Erstmeldung 19.00 Uhr | 03.01.2019
Der 44-jährige unter Demenz leidende Vermisste Österreicher, stammt aus einer österreichischen Reisegruppe. Diese hatte gegen 13.50 Uhr einen Stopp an einem Einkaufszentrum in der Triefensteiner Straße in Altfeld, einem Ortsteil von Marktheidenfeld, eingelegt. Während dem Zwischenstopp hatte die Reisegruppe bemerkt, dass der Vermisste nicht mehr da war. Durch Zeugenaussagen konnte die Reisegruppe in Erfahrung bringen, dass sich der Vermisste in Richtung des Kreisverkehres entfernt hatte. Nach rund 2-stündiger Suche durch die Reisegruppe selbst, informierte diese gegen 16.00 Uhr die Polizei und meldete den Vermissten als vermisst. Die Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei und den umliegenden Feuerwehren sind angelaufen und auf Hochtouren.

Tatort
Einkaufszentrum
Triefensteiner Straße
97828 Marktheidenfeld, Ortsteil Altfeld

Tatzeit- /Raum
03.01.2019, 13.50 Uhr

Name
Vermisstensuche beendet (04.01.2019)

Geschlecht
männlich

Alter
44 Jahre

Größe
zirka 170 cm

Gewicht
Unbekannt

Figur
normal

Augenfarbe
Unbekannt

Haare
kurz

Haarfabe
schwarz

Erscheinung
europäisch

Sachverhalt
Der 44-jährige unter Demenz leidende Vermisste Österreicher, stammt aus einer österreichischen Reisegruppe. Diese hatte gegen 13.50 Uhr einen Stopp an einem Einkaufszentrum in der Triefensteiner Straße in Altfeld, einem Ortsteil von Marktheidenfeld, eingelegt. Während dem Zwischenstopp hatte die Reisegruppe bemerkt, dass der Vermisste nicht mehr da war. Durch Zeugenaussagen konnte die Reisegruppe in Erfahrung bringen, dass sich der Vermisste in Richtung des Kreisverkehres entfernt hatte. Nach rund 2-stündiger Suche durch die Reisegruppe selbst, informierte diese gegen 16.00 Uhr die Polizei und meldete den Vermissten als vermisst. Die Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei und den umliegenden Feuerwehren sind angelaufen und auf Hochtouren.

Besondere Merkmale
Der Vermisste ist dement und dürfte deshalb ohne Orientierung umherirren. Anlaufadressen hat der Vermisste im Landkreis Main-Spessart keine. Der Vermisste trug zum Zeitpunkt des Verschwindens eine rote Jacke und eine schwarze Mütze.

Wer hat den 44-jährigen Mann seit dem 03.01.2019 gesehen und/oder kann Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben?
Polizeipräsidium Unterfranken
Telefon: 110 oder jede andere Dienststelle


Foto: René Engmann