Kinder sexuell belästigt – Tatort Würzburger Straßenbahn

Unterfranken

Würzburg. Ein besonders perfider Fall von sexueller Belästigung fand am Dienstag, den 02.01.2019, in den Abendstunden in einer Würzburger Straßenbahn statt. Dort hatte ein 29-jähriger zwei weibliche Kinder mehrfach sexuell belästigt. Die Festnahme erfolgte.

Mädchen mehrfach sexuell belästigt

Kurz nach 18.30 Uhr befanden sich zwei weibliche Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren in einer Straßenbahn in Zellerau. Ebenfalls war hier ein 29-jähriger in der Straßenbahn. Der 29-jährige ging auf die 2 Mädchen zu, zeigte diesen Fotos von sich selbst und sprach diese mit sexuellen Deutungen an. Die beiden Mädchen reagierten vollkommen richtig und wendeten sich an den Straßenbahnfahrer.

Täter flüchtete – Festnahme kurze Zeit später

Der Straßenbahnfahrer verständigte die Polizei. An einer Haltestelle konnte der 29-jährige Tatverdächtige allerdings türmen. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei brachte kurze Zeit später seinen Erfolg. Der 29-jährige Tatverdächtige aus Norddeutschland konnte auf der Friedensbrücke festgenommen werden.

Täter hatte bereits mehrere offene Haftbefehle

Die Beamten brachten den 29-Jährigen zur Polizeiwache. Nach Beendigung der erforderlichen kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde der 29-jährige Norddeutsche in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, da gegen ihn bereits zwei offene Haftbefehle, unter anderem wegen des Verdachts exhibitionistischer Handlungen, bestanden. Die Ermittlungen im hiesigen Fall führt die Kriminalpolizei Würzburg in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg.


Foto: René Engmann