50.000 Euro Sachschaden bei Scheunenbrand in Wiesenbach

Brände Kreis Schwäbisch Hall

Blaufelden. Mehrere abgebrannte Raketenbatterien, die an eine Scheune abgelegt wurden, sorgten am Dienstag, den 01.01.2019, für einen Scheunenbrand in Wiesenbach. Die Feuerwehren aus der unmittelbaren Umgebung waren im Einsatz.

Abgebrannte Feuerwerkskörper an Scheune abgelegt

Gegen 01.15 Uhr wurden die Feuerwehren um Blaufelden zu einem Scheunenbrand in die Hirtengasse in den Blaufelder Ortsteil Wiesenbach alarmiert. Dort stand eine freistehende Scheune in Flammen. In der Scheune befanden sich ein Wohnwagen sowie zwei Motorräder. Die Krafträder wurden von der Feuerwehr ins Freie gebracht. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehren, konnte ein Gesamtschaden von rund 50.000 Euro nicht verhindert werden. Wie die ersten Ermittlungen des Polizeipräsidiums Aalen ergaben, wurden mehrere abgebrannte, sogenannte Raketenbatterien, an der Fassade der Scheune abgelegt, welche kurz darauf Feuer fingen und die Scheune in Brand setzten.

Feuerwehr verhindert noch größeren Brand

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Blaufelden, Wiesenbach und Gammesfeld mit insgesamt 36 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen. Das Polizeipräsidium Aalen ermittelt weiter.


Foto: Symbolfoto