155.000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand in Neckarelz

Brände Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach. Zu einem Großeinsatz wurden die Feuerwehren und Rettungsdienst von Mosbach am Dienstag, den 01.01.2018, nach Neckarelz alarmiert. Eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ging aufgrund einer Feuerwerksrakete in Flammen auf. Der entstandene Schaden, weit über 155.000 Euro.

Feuerwerksrakete setzt Wohnung in Flammen

Gegen 00.10 Uhr fing eine Dachgeschosswohnung im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Zwingenburger Straße 37 im Mosbacher Ortsteil Neckarelz Feuer. Nach bisherigen Ermittlungen des Polizeipräsidiums Heilbronn, flog eine Feuerwerksrakete durch ein geöffnetes Dachfenster in das Kinderzimmer der Dachgeschosswohnung. Die Wohnung fing Feuer. Alle Personen konnten sich rechtzeitig aus dem Gebäude ins freie Retten. Verletzt wurde niemand. Die Wohnung ist jedoch nicht mehr bewohnbar, wie das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 155.000 Euro.

Großeinsatz für die Einsatzkräfte

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Mosbach, Mosbach-Stadt sowie Neckarelz-Diedesheim und der stellvertretende Kreisbrandmeister mit 12 Fahrzeugen, darunter zwei Drehleitern. Das Deutsche-Rote-Kreuz Mosbach entsandte jeweils einen Rettungswagen sowie Krankentransportwagen und Notarzt mit insgesamt 6 Rettungskräften. Das Polizeirevier Mosbach wurde durch eine Streifenwagenbesatzung vertreten.


Foto: René Engmann