»Abi Spektakel« in Adelsheimer Diskothek völlig aus dem Ruder gelaufen

Neckar-Odenwald-Kreis

Adelsheim. Eine groß beworbene Veranstaltung der Adelsheimer Diskothek »Live Factory« lief in der Nacht von Samstag, den 22.12.2018, auf Sonntag gänzlich völlig aus dem Ruder. Sechs Streifenwagenbesatzungen mit 12 Polizeibeamten waren am Ende nötig, um die Veranstaltung mit weit über 1.500 Gästen, darunter sehr vielen Minderjährigen, amtlich zu beenden. Marihuana und Ecstasy-Tabletten, mehrere Körperverletzungen, auf die Tanzfläche pinkeln und Polizeibeamte beleidigen waren hierfür die Gründe.

»Mega Fail« statt »Mega Spektakel«

Um 21.00 Uhr begann die Veranstaltung »Mega Abispektakel Vol.2« in der Diskothek »Live Factory« in der Lachenstraße in Adelsheim. Gesponsert von namhaften Unternehmen wie Coca-Cola, BURGER KING, DISTELHÄUSER und FICKEN (Likör), waren 5 Schulen aus der unmittelbaren Umgebung mit dabei. Darunter das Eckenberg-Gymnasium »EBG« Adelsheim, Ganztagsgymnasium Osterburken »GTO«, Jagsttal-Gymnasium »JTG« Möckmühl, Burghardt-Gymnasium Buchen »BGB« sowie die Ludwig-Erhard-Schule »LES« aus Mosbach, wie die Diskothek auf ihren Flyern und Veranstaltungsseiten bewarb.

Minderjährige, Marihuana, Ecstasy-Tabletten und Körperverletzungen

Weit mehr als über 1.500 Diskothekenbesucher, darunter eine sehr große Anzahl an Minderjährigen, wie das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilte, tummelte sich auf den Tanzflächen. Die Polizei musste bereits mehrmals anrücken, mehrfach gerufen durch das Security-Personal, da bei den Gästen immer wieder Betäubungsmittel in Form von Marihuana und Ecstasy-Tabletten gefunden wurde. Unter den Ertappten befand sich unter anderem ein minderjähriges 17 Jahre altes Mädchen sowie ein gleichaltriger Junge. Es kam außerdem zu mehren Körperverletzungen, was die Polizeibeamten auf den Plan rief.

Polizeibeamte beleidigt – Auf Tanzfläche uriniert

Ein 18-Jähriger beleidigte einen der eingesetzten Polizeibeamten und muss nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen. Ein 17-Jähriger hatte entweder Alkohol oder Drogen oder beides intus und urinierte in einen Gastraum der Diskothek, wie das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilte.

Polizei zieht Reißleine und beendet Veranstaltung

Aufgrund dieser Vorfälle und mit Blick auf die Tatsache, dass sich viele Minderjährige auf der Party befanden, löste die Polizei die Veranstaltung auf. Einigen der jungen Leute, die dafür kein Verständnis zeigten, mussten Platzverweise erteilt werden. Im Anschluss kehrte Ruhe ein.


Foto: Symbolfoto