Bauhof Tauberbischofsheim erhielt 3 neue Fahrzeuge

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim. Ebenfalls im Jahr 2018 hat die Stadt Tauberbischofsheim wieder kräftig in den Bauhof investiert. Drei neue Fahrzeuge konnten am Donnerstag, den 20.12.2018, auf dem Marktplatz übergeben werden. Zwei Kehrmaschinen, davon eine mit Schrubbdeck für die Nassreinigung sowie ein Fahrzeug für die Bauhofleitung. Bürgermeister Wolfgang Vockel übergab die Fahrzeuge an Tiefbauamtsleiter Zoltan Szlaninka, den mit der Fahrzeugbeschaffung befassten Mitarbeiter Jens Pflüger und Bauhofleiter Mark Stephan.

Sanierte Fußgängerzone und Bushaltestellen am bedürftigsten

Zur Pflege der Straßen, Wege und Plätze, wie beispielsweise der sanierten Fußgängerzone, verfügt der Bauhof über kein geeignetes Gerät, um die Verschmutzungen kurzfristig und wirtschaftlich zu beseitigen. Auch die Bushaltestellen am Wörtplatz sind durch die starke Nutzung nach der Reinigung durch den Bauhof schnell wieder verdreckt.

Da die Kehrmaschinen bezüglich der Abmessungen und des Gewichts für den Einsatz auf den städtischen Gehwegen geeignet sein müssen, wurden auf der Fachmesse IFAT in München Angebote für geeignete Geräte für eine Ersatzbeschaffung 2019 eingeholt. Wichtig war auch die verstellbare Neigung, um den Kehrvorgang der Oberfläche anpassen zu können.

2 neue Kehrmaschinen beschafft

Die Kehrmaschine Schmidt Swingo 200+ wurde für rund 121.500 Euro von der Ing. Kurt Herold GmbH & Co. KG aus Würzburg gekauft. Sie ersetzt das bisherige Modell, das inzwischen technisch verbraucht ist und aktuell hohe Instandsetzungs- und Unterhaltungskosten verursacht.

Die zweite Maschine ist ein Geräteträger mit Schrubbdeck, Kehrbesen und Wildkrautbesen, dass zum Preis von rund 127.000 Euro von der Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH aus Winnenden angeschafft wurde. »Mit den Maschinen investieren wir in die Sauberkeit unserer Stadt, nicht nur im Alltag, sondern auch nach größeren Festen – davon profitieren wir alle«, so Bürgermeister Wolfgang Vockel.

Voraussetzung für eine saubere Stadt sei ebenso ein angemessenes Verhalten der Bevölkerung. Kaugummis in der Fußgängerzone und Hunderte von Zigarettenkippen, sowie die Hinterlassenschaften der Vierbeiner lassen sich schließlich vermeiden.

Bauhofleiter erhält neues Fahrzeug

Der Ford Kuga Allrad im Wert von rund 27.300 Euro ersetzt das alte Fahrzeug des Bauhofleiters. Es ist mit erhöhter Bodenfreiheit und Allradantrieb ausgestattet. Damit ist das Fahrzeug für den Einsatz sowohl im Stadtgebiet sowie auf Feld- und Wiesenwegen bestens geeignet.


Foto: Stadtverwaltung Tauberbischofsheim