Schwerer Frontalzusammenstoß auf B292 bei Adelsheim

Neckar-Odenwald-Kreis Verkehrsunfälle

B292/Adelsheim. Ein folgenschwerer Frontalzusammenstoß war das Ergebnis eines unverantwortlichen Überholvorgangs einer 27-jährigen VW-Fahrerin am Donnerstag, den 13.12.2018, auf der B292 zwischen Adelsheim und Oberschefflenz. Drei Personen erlitten schwere Verletzungen.

Trotz hohem Verkehrsaufkommen Fahrzeugkolonne überholt

Gegen 17.30 Uhr befuhr eine 27-jährige Fahrerin eines VW-Passat die B292 von Adelsheim kommend in Fahrtrichtung Oberschefflenz. Trotz hohem Verkehrsaufkommen und einer kommenden langgezogenen Rechtskurve, begann die 27-jährige eine vor ihr fahrende Fahrzeugkolonne, die aus mehreren PKWs und einem Sattelzug bestand, zu überholen. In einer langgezogenen Rechtskurve kam es wie es kommen musste. Mitten im Überholvorgang, zugleich auf der Gegenfahrbahn fahrend, stieß die 27-jährige Überholerin mit einer enormen Wucht mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden Opel eines 79-jährigen Fahrers zusammen.

3 Schwerverletzte Personen

Durch die enormen physikalischen Aufprallkräfte wurde der 79-jährige Opel-Fahrer sowie die 27-jährige Unfallverursacherin schwer verletzt. Eine 76-jährige Beifahrerin im Opel wurde schwer in dem Opel eingeklemmt. Diese musste mittels schweren hydraulischen Rettungsgerätes durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Opel geschnitten werden. Die 76-jährige Beifahrerin des Opel erlitt ebenso wie die beiden Fahrer schwere Verletzungen. Alle drei wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Feuerwehr im Großeinsatz

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 34.000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren Adelsheim und Schefflenz waren mit 9 Fahrzeugen und 67 Einsatzkräften vor Ort. Des Weiteren waren zur Versorgung der Verletzten 2 Notärzte sowie 3 Rettungswagen eingesetzt. Die B292 war für mehrere Stunden voll gesperrt. Eine örtliche Umleitung erfolgte.


Foto: René Engmann