Mit PKW zwischen den Gleisanlagen festgefahren

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim. Im Weg geirrt hatte sich am Dienstag, den 04.12.2018, ein Mann am Bahnübergang in Tauberbischofsheim. Kurzerhand bog dieser noch auf dem Bahnübergang in das Gleisbett ein und fuhr dieses eine Meter entlang. Ein Führerschein besaß der Mann jedoch nicht.

Mann fährt grundlos in Gleisbett

Kurz nach Mitternacht befuhr ein 35-jähriger, der von der Wellenbergstraße in Fahrtrichtung Bahnhofstraße unterwegs war, den dortigen Bahnübergang. Aus bislang nicht näher ermittelbaren Gründen stoppte der 35-jährige auf dem Bahnübergang und fuhr zwischen beiden Gleisen nach links in das geschotterte Gleisbett. Nach rund 10 Metern war die Fahrt zu ende.

Keine Drogen, kein Alkohol und kein Führerschein

Glücklicherweise herrschte zu diesem Zeitpunkt keinerlei Bahnverkehr auf dieser Strecke. Warum genau der 35-jährige mitten auf dem Bahnübergang abgebogen ist, ist nicht bekannt. Drogen oder Alkohol waren laut Polizeipräsidium Heilbronn nicht im Spiel. Allerdings war der 35-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die erforderliche Anzeige erfolgte obligatorisch.


Foto: René Engmann