76-jähriger rettete sich aus brennendem Fahrzeug auf B19 bei Kupferzell

Brände Hohenlohekreis

B19/Kupferzell. Ein PKW-Brand beschäftigte die Feuerwehren am Samstag, den 24.11.2018, auf der Bundesstraße 19 bei Kupferzell. Bei voller Fahrt geriet ein BMW in Brand. Der PKW-Fahrer und dessen Beifahrerin konnten sich glücklicherweise aus dem brennenden Fahrzeug retten.

Schwarzer Rauch und Flammen aus dem Motorraum

Gegen 16.00 Uhr war ein 76-jähriger BMW-Fahrer auf der Bundesstraße 19 in Kupferzell unterwegs. An der Abzweigung Hesselbronn trat auf einmal schwarzer rauch aus dem PKW, was den Fahrer zu einem Halt veranlasste. In der Abzweigung schlugen zugleich unvermittelt Flammen aus dem Motorraum hervor. Geistesgegenwertig rettete sich der 76-jährige BMW-Fahrer aus seinem Fahrzeug und nahm zugleich seine Beifahrerin mit aus dem brennenden Fahrzeug. Verletzt wurde niemand.

Teilsperrung der Bundesstraße – Technischer Defekt derzeitige Ursache

Kurz darauf trafen die Freiwilligen Feuerwehren Kupferzell und Westernach mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften ein. Während der Löscharbeiten war die Bundesstraße 19 einseitig gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 15.000 Euro. Durch das Leck an einer Leitung sickerte eine unbekannte Menge Diesel in die angrenzende Wiese, was ein Abtragen des Erdreichs zur Folge hatte. Die Ursache für den Brand ist nach bisherigem Erkenntnisstand ein technischer Defekt.


Foto: René Engmann