Fahrer verbrennt bei Frontalzusammenstoß mit Brückenmauer

Neckar-Odenwald-Kreis Verkehrsunfälle

K3952/Adelsheim. Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Montag, den 19.11.2018, auf der K3952 zwischen den Landkreisgrenzen Neckar-Odenwald-Kreis und Hohenlohekreis, bei den Ortschaften Leibenstadt und Unterkessach. Ein 43-jähriger PKW-Fahrer prallte hierbei frontal gegen eine Brückenmauer der Bundesautobahn 81 und verbrannte hierbei.

Frontal gegen Brückenmauer – Fahrer verbrennt in PKW

Gegen 07.00 Uhr fuhr ein 43-jähriger BMW-Fahrer auf der Kreisstraße 3952 zwischen Leibenstadt und Unterkessach. Als dieser sich einer Unterführung näherte, stieß das Fahrzeug mit enormer Wucht gegen eine Brückenmauer der Bundesautobahn 81 die zwischen den Anschlussstellen Möckmühl und Osterburken liegt. Der 43-jährige Fahrer wurde hierbei eingeklemmt. Eine Ersthelferin, die die Schreie des eingeschlossenen nicht mehr vergessen wird, versuchte noch mit allen Kräften den Verletzten aus dem völlig deformierten Wrack zu holen, was nicht gelang. Die Türen des BMWs ließen sich nicht mehr öffnen. Zugleich hatte der BMW bereits Feuer gefangen, was ein weiteres Eingreifen durch die Ersthelferin nicht mehr ermöglichte. Der BMW brannte aus. Der 43-jährige Fahrer verbrannte in seinem Fahrzeug.

Unfallursache unklar – Ermittlungen im Gange

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Adelsheim, Leibenstadt, Sennfeld und Möckmühl waren gemeinsam mit dem Rettungsdienst und der Polizei im Einsatz. Die Kreisstraße 3952 war aufgrund des Verkehrsunfalles zeitweise voll gesperrt. Bis gegen 11.30 Uhr kam es immer wieder zu Verkehrsbehinderungen. Spezialisten des Verkehrskommissariats Tauberbischofsheim versuchen zu ermitteln, wie es zu diesem schweren Verkehrsunfall kommen konnte. Die Ursache ist weiterhin unklar.


Foto: René Engmann