14 neue Sanitäter im Landkreis Main-Spessart

Gastbeiträge

Karlstadt. Der BRK Kreisverband Main-Spessart bildete in einem vierwöchigen Sanitätslehrgang 14 neue Sanitäter verschiedenster Kreisverbände und Organisationen des Landkreises Main-Spessart aus.

In vier Wochen zum Sanitäter ausgebildet

An insgesamt vier Wochenenden fand der Sanitätslehrgang vom BRK Kreisverband Main-Spessart im Alfred-Biehle-Haus in Karlstadt statt. Unter der medizinischen Leitung von BRK Kreisverband Main-Spessart Chefarzt Henning Machann und dem erfahrenen Ausbilderteam wurden unter anderem die Grundlagen der Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers, sowie verschiedene Krankheitsbilder und Verletzungen mit den dazugehörigen notfallmedizinischen Versorgungsmöglichkeiten gelehrt.

14 Teilnehmer bestehen Prüfung mit Bravour

Die richtige Anwendung der Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Einsatz eines halbautomatischen Defibrillators (AED) war in diesem Lehrgang einer der Schwerpunkte. Die schriftliche und praktische Abschlussprüfung meisterten die insgesamt 14 Teilnehmer aus den BRK Bereitschaften Gemünden, Karbach, Karlstadt, Lohr, den BRK Wasserwacht Ortsgruppen Lohr und Markt Triefenstein, sowie dem Jugendrotkreuz Karlstadt mit Bravour. So freut sich der BRK Kreisverband Main-Spessart über viele motivierte Einsatzkräfte, die in den vielseitigen Aufgaben des Roten Kreuzes in Zukunft eingesetzt werden können.


Foto: BRK KV Main-Spessart – Sebastian Dürnagel