Verkehrsbehinderungen durch Drückjagd im westlichen Main-Tauber-Kreis

Main-Tauber-Kreis

Ahorn. Mehrere Jagdvereine führen am Samstag, den 17. November 2018, im westlichen Main-Tauber-Kreis eine revierübergreifende Drückjagd durch. Vorrangiges Ziel dieser großflächig angelegten, gemeinschaftlichen Jagd ist es, den Schwarzwildbestand zu regulieren und dadurch Schäden auf landwirtschaftlichen Flächen zu vermindern.

Folgende Gebiete sind hiervon betroffen

  • Buch
  • Eubigheim
  • Gerichtstetten
  • Brehmen
  • Gissigheim
  • Heckfeld
  • Staatliche Reviere
    • Heckfelder Ahorn
    • Ahorn-Buch

Wälder gesperrt

Die betroffenen Wälder werden zwischen 08.00 Uhr und 13.00 Uhr gesperrt. Waldbesucher, Brennholzselbstwerber und Privatwaldbesitzer werden gebeten, Waldspaziergänge sowie Arbeiten in den Wäldern im genannten Bereich während dieser Zeit  zu unterlassen.


Foto: René Engmann