PKW auf B19 bei Bad Mergentheim aus Linkskurve geschleudert

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

B19/Bad Mergentheim. Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten kam es am Dienstag, den 30.10.2018, auf der B19 bei Bad Mergentheim. Ein Audi-Fahrer nahm auf nasser Fahrbahn eine Linkskurve zu schnell, schleuderte in den Gegenverkehr und stürzte anschließend einen fünf Meter tiefen Abhang hinab. Eine mehrstündige Teilsperrung war die Folge.

Aus einer Linkskurve in den Gegenverkehr geschleudert

Gegen 13.40 Uhr befuhr ein 46-jähriger Fahrer eines Audi Avant die B19 von Bad Mergentheim kommend in Fahrtrichtung Stuppach. Wie die Polizei mitteilte, geriet der Audi in einer langgezogenen Linkskurve auf nasser Fahrbahn vermutlich durch nicht angepasste Geschwindigkeit ins Schleudern. Durch den Schleudervorgang rutschte dieser auf die Gegenfahrbahn in einen ordnungsgemäß entgegenkommenden Ford Galaxy eines ebenfalls 46-jährigen Fahrers. Der Zusammenstoß war so enorm, dass der Audi nach links von der Fahrbahn geschleudert wurde und einen zirka fünf Meter tiefen Abhang hinabstürzte. Die gleichaltrigen Fahrzeugführer verletzten sich nach ersten Erkenntnissen leicht. Sie kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Mehrstündige Teilsperrung der B19

Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 20.000 Euro. Während der Einsatzmaßnahmen und den anschließenden Bergungsarbeiten war die B19 in Fahrtrichtung Bad Mergentheim für rund zweieinhalb Stunden voll gesperrt. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen in diesem Bereich.


Foto: René Engmann