DVB-T an »Sender Bad Mergentheim« wird abgeschaltet

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim. Ein kleines Wahrzeichen im Main-Tauber-Kreis der bereits aus weiter Entfernung im mittleren Taubertal erkannt wird, der 179 Meter hohe »Sender Bad Mergentheim« in Löffelstelzen. Dieser wird in der Nacht auf den 24.10.2018 abgeschaltet, was künftig für die halbe Region ein schwarzes Bild bedeutet.

DVB-T 2009 aktiviert und am 24.10.2018 abgeschaltet

In einer Bauzeit von 2 Jahren erfolgte von 1998 bis 2000 der Bau eines neuen Sendeturmes, der den in die Jahre gekommen alten Sendemast ablöste. Zugleich ging der neue 179 Meter hohe Sendemast, der sich in dem Bad Mergentheimer Ortsteil Löffelstelzen auf einer Höhenlage von 365 Meter über der Meeresspeigel befindet, in Betrieb.

Am 30. Juni 2009 wurde das analoge Fernsehen abgeschaltet und die damalig neueingeführte Neuerung »Digitale Video Broadcasting – Terrestrial«, kurz »DVB-T« aktiviert. Bis heute. Die Abschaltung der digitalen Videoübertragung über Antennenfernsehen erfolgt in der Nacht auf den 24. Oktober 2018.

Betreiber stellt neuste Technik DVB-T2 HD auf Sender bewusst nicht um

Wie der Betreiber Südwestrundfunk mitteilte, werden in dessen Sendegebiet nicht alle Senderstandorte umgestellt. Hiervon ist ebenso der »Sender Bad Mergentheim« betroffen. Die Umstellungsoffensive wurde im ersten Quartal 2017 in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg gestartet und bis heute stufenweise umgestellt. Laut Südwestrundfunk habe sich in den vergangenen Jahren gezeigt, dass in den Gebieten des Sender Bad Mergentheim die Nutzung von DVB-T als zu deutlich gering darstellt, weswegen eine Umsetzung eines neuen Systems als zu unwirtschaftlich angesehen wird.

12 öffentlich-rechtliche Programme nicht mehr empfangbar

Die folgenden digitalen Sender über die Empfangsart DVB-T können in den unten aufgeführten Regionen nicht mehr empfangen werden:

  • Das Erste
  • ARTE
  • Phoenix
  • One
  • SWR Fernsehen Bad Württemberg
  • hr-fernsehen
  • Bayrisches Fernsehen Süd (Schwaben/Altbayern)
  • WDR Fernsehen (Köln)
  • ZDF
  • 3sat
  • ZDFino
  • KIKA / ZDFneo

Betroffene sind folgende Orte von der Abschaltung

  • Bad Mergentheim
  • Igersheim
  • Weikersheim
  • Lauda-Königshofen
  • Boxberg
  • Tauberbischofsheim
  • Königheim
  • Werbach
  • Wertheim (Teile davon)

Weiterer Empfang über Alternativen

Für den Empfang von DVB-T2 HD werden eine entsprechend der Empfangsprognose geeignete Antenne und ein DVB-T2 HD-Empfangsgerät benötigt. Ein weiterer Empfang ist ausschließlich über alternative Verbreitungswege wie Satellit, IPTV oder Kabel möglich. Diese und weitere Fähigkeiten werden von allen Endgeräten erfüllt, die ein abgebildetes grünes DVB-T2 HD Logo tragen.


Foto: René Engmann