2 Geisterfahrer zwingen PKW bei B19 in Bad Mergentheim zur Vollbremsung

Main-Tauber-Kreis

B19/Bad Mergentheim. Am Mittwoch, den 17.10.2018, kam es im Kreuzungsbereich Wachbacher Straße / B19 in Bad Mergentheim zu einer gefährlichen Straßenverkehrsgefährdung, wobei ein 49-jähriger Vito-Fahrer aufgrund zweier Geisterfahrer eine Vollbremsung einleiten musste. Beide Geisterfahrer flüchteten.

Vito-Fahrer durch 2 Geisterfahrer zur Vollbremsung gezwungen

Gegen 15.40 Uhr war ein 49-jähriger Vito-Fahrer gerade dabei im Kreuzungsbereich der Wachbacher Straße nach rechts auf die B19 in Fahrtrichtung Bad Mergentheim abzubiegen. Wenige Meter vor dem Kreuzungsbereich auf die Bundesstraße musste dieser jedoch eine Vollbremsung einleiten, um einen schweren Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Der Grund hierfür waren zwei Geisterfahrer, ein Fahrer eines VW sowie ein Motorradfahrer, die ihm auf seiner Spur entgegenkamen.

Beide Geisterfahrer flüchteten

Die Fahrzeuglenker des PKW VW sowie Motorrad standen zuvor als zweites und drittes auf der Linksabbiegespur der Bundesstraße in Fahrtrichtung Wachbach. Vor diesen zwei Fahrzeugen stand an erster Stelle ein PKW Sharan. Die Polizei vermutet, dass beide Fahrer den PKW Sharan verbotswidrig überholen wollten und nutzen dafür die entgegengesetzte Auffahrt zur Bundesstraße 19. Trotz des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr flüchteten beide Fahrzeuglenker davon.

Zeugen gesucht!

Zeugen die Hinweise zu diesem Vorfall geben können, werden gebeten sich bei dem Polizeirevier Bad Mergentheim, unter der Telefonnummer 07931 – 5499131, zu melden.


Foto: René Engmann