22-jährige mit 2,4 Promille eskaliert in Krankenhaus völlig

Main-Tauber-Kreis

K2807/WÜ36/Wittighausen. Eine in einer Wiese liegende Frau, direkt neben der Kreisstraße 2807 – Staatsstraße WÜ36 zwischen Wittighausen und Bütthard, wurde der Polizei durch einen Zeugen am Mittwoch, den 10.10.2018, gemeldet. Es stellte sich heraus, dass eine 22-jährige volltrunken mit 2,4 Promille in einem instabilen Zustand war. Die Einlieferung in ein Krankenhaus dankte Sie mit einer völligen Eskalation gegen das Klinikpersonal und den Polizeibeamten.

22-jährige lag direkt neben Kreisstraße in einer Wiese

Gegen 15.00 Uhr verständigte ein Zeuge die Polizei, da dieser auf der Kreisstraße 2807 – Staatsstraße WÜ31 zwischen Wittighausen und dem direkt daneben befindlichen bayrischen Bütthard eine Frau neben der Straße auf einer Wiese liegend gesehen hatte. Eine Polizeistreife des Polizeireviers Tauberbischofsheim fuhr an die Örtlichkeit und konnte dort die 22-jährige im Gras liegend antreffen. Nicht weit weg von ihr befand sich zudem ihr 42-jähriger Begleiter.

Instabiler Zustand und extreme Stimmungsschwankungen mit 2,4 Promille

Zwischen der 22-jährigen und dem 42-jährigen war es zuvor zu Streitigkeiten gekommen. Die Polizeibeamten stellten in dem Gespräch mit der 22-jährigen Frau fest, dass sie unter erheblichen Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von rund 2,4 Promille Atemalkohol. Aufgrund ihres instabilen Zustandes und der extremen Stimmungsschwankungen, verständigten die Polizeibeamten einen Rettungswagen. Zur weiteren Beobachtung wurde die 22-jährige Frau in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizeibeamten begleitete den Transport.

22-jährige eskaliert in Krankenhaus völlig

Im Krankenhaus angekommen fing die 22-jährige an die Polizeibeamten und das Klinikpersonal zu beleidigen. Eine medizinische Behandlung verweigerte sie auf einmal und ging körperlich gegen das Klinikpersonal und die Polizeibeamten vor. Die 22-jährige trat und schlug nach den umstehenden Beteiligten. Mittels einfacher körperlicher Gewalt durch die Polizeibeamten, konnte die 22-jährige fixiert werden. Nachdem sich die Frau beruhigt hatte, verblieb sie zur weiteren Behandlung im Krankenhaus. Verletzt wurde glücklicherweise keiner der betroffenen Personen. Mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Polizeibeamte muss die 22-jährige dennoch rechnen.


Foto: Symbolfoto