Neuer Unimog für den städtischen Bauhof Tauberbischofsheim

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim. Einen neuen Unimog mit Streuer übergab die Firma Kurt Herold GmbH & Co. KG an Tauberbischofsheims Bürgermeister Wolfgang Vockel. Im städtischen Bauhof nahmen zugleich Bauhofleiter Mark Stephan mit seinen Kollegen und Jens Pflüger vom Tiefbauamt den Schlüssel für das neue Gefährt entgegen.

Unimog eines der wichtigsten Fahrzeuge im Fuhrpark

Der Unimog ist ein wichtiges Fahrzeug im Fuhrpark des Bauhofes Tauberbischofsheim, der insgesamt 25 Fahrzeuge umfasst. Eingesetzt wird das Fahrzeug im Sommer bei Unterhaltungsarbeiten, in städtischen Anlagen für Transporte oder bei Hochwasser. Im Winter wird der Unimog vor allem für den Winterdienst benötigt. Der alte Unimog war Baujahr 1999 und mittlerweile technisch verbraucht und reparaturanfällig. Demnächst hätten die Kupplung und das Getriebe ausgetauscht werden müssen. Der alternative Kauf eines Gebrauchtfahrzeuges wurde schnell als unwirtschaftlich verworfen. Auch die Anschaffung eines Traktors war im Gespräch, die Vorteile eines Unimog überwogen jedoch deutlich, nicht zuletzt durch die Wendigkeit und die Sicherheit für die Insassen. Zudem ist der neue Unimog im Vergleich zum alten Fahrzeug effizienter und sparsamer bei weniger Emissionen. Vorher musste für den Transport von Containern der Streuer aufwendig abmontiert werden – das ist nun auch nicht mehr nötig.

Vorbildlicher Winterdienst in Tauberbischofsheim bekannt

»Das neue Fahrzeug dient den besonderen Anforderungen für einen guten Winterdienst in der Stadt, für den Tauberbischofsheim bekannt ist«, so Bürgermeister Wolfgang Vockel. »Für die vielfältigen Einsätze und die zuverlässige Arbeit unseres Bauhofes brauchen die Mitarbeiter natürlich eine moderne technische Ausstattung.«


Foto: Stadtverwaltung Tauberbischofsheim