Schweigeminute und Trauerflor nach tödlichem Verkehrsunfall mit 13-jährigen Kind

Main-Tauber-Kreis

Main-Tauber-Kreis/Boxberg. Der Fußballkreis Tauberbischofsheim ordnet für alle Spiele am Wochenende eine Schweigeminute an. Trauerflors sind ebenfalls gestattet und erwünscht. Vereine mit Lautsprecheranlagen sollen eine Gedenkdurchsage verlesen. Hintergrund ist der tragische Tod des 13-jährigen Kindes, das durch einen Verkehrsunfall (wir berichteten) am Sonntag, den 23.09.2018, auf der K2842 nahe Boxberg sein Leben verlor. Der 13-jährige war Nachwuchs-Schiedsrichter im Fußballkreis Tauberbischofsheim.

Schweigeminute und Trauerflor

Der Vorstand des Fußballkreises Tauberbischofsheim hat beschlossen, vor dem Hintergrund des furchtbaren Verkehrsunfalles vom Sonntag, bei dem der Nachwuchs-Schiedsrichter ums Leben kam, vor allen Spielen im Fußballkreis am Wochenende eine Schweige- und Gedenkminute anzuordnen. Die Vereine und die eingeteilten Schiedsrichter wurden bereits informiert.

Außerdem wurde den Vereinen mit Lautsprecheranlagen eine Gedenkdurchsage zur Verfügung gestellt, die nach Möglichkeit vor den Spielen verlesen werden soll. Das Tragen eines Trauerflors ist ebenfalls gestattet und erwünscht.

Hintergrund zum Trauerfall

Am Sonntag, den 23.09.2018, ereignete sich gegen 12.15 Uhr auf der K2824 zwischen den Boxberger Ortsteilen Bobstadt und Windischbuch in einem Kreuzungsbereich des Gehöft Seehof ein tödlicher Verkehrsunfall, wobei der 13-jährige Nachwuchs-Schiedsrichter noch an Ort und Stelle seinen schweren Verletzungen erlag. Der Fahrer eines Ford, in dem der 13-jährge Mitfahrer war, nahm einem vorfahrtsberechtigten Audi-Fahrer in der Kreuzung die Vorfahrt. Dabei kam es zu einem schweren seitlichen Frontalzusammenstoß. Der Unfallverursacher, ein weiterer 14-jähriger Mitfahrer und der Audi-Fahrer überlebten den Zusammenprall mit schweren Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber musste den 14-jährigen Jungen in eine Spezialklinik fliegen.


Weitere Berichte zum Thema:

23.09.2018 – 13-jähriges Kind stirbt bei tödlichem Verkehrsunfall nahe Boxberg


Foto: Symbolfoto