Mehrfache sexuelle Belästigung an 20-jähriger Frau in Buchener Bahnhof

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen. Eine mehrfache sexuelle Belästigung durch einen ungepflegt alkoholisierten Mann, musste eine 20-jährige Frau am Donnerstagabend, des 13.09.2018, im Buchener Bahnhof am eigenen Leib erfahren. Der etwa 50 – 60 Jahre alte Täter bedrängte zuerst die Frau, griff im weiteren Verlauf an ihren Ellenbogen und versuchte Sie anschließend zu Küssen. Danach flüchtete das 20-jährige Opfer in einen Imbiss. Der Täter verschwand. Besonders auffällig ist ein Silberzahn des Täters. Eine Täterbeschreibung liegt vor. Es werden Zeugen gesucht!

20-jährige mehrfach sexuell belästigt

Ein nach Alkohol riechender, braungebrannter, 50 – 60 Jahre alter Mann bedrängte die junge Frau erstmals gegen 19.00 Uhr am Fahrkartenautomaten, im Bereich des Bahnhofs Buchen, dortiger Bahnsteig an Gleis 1. Er soll die Dame zunächst am Ellbogen ergriffen und anschließend versucht haben sie zu küssen. Zudem machte er verbale Anspielungen. Als die Frau sich lösen konnte ging sie zu einer Sitzbank. Der mutmaßliche Täter soll sich dann neben die Frau gesetzt und sich mit seinem Oberkörper an sie gelehnt haben.

Die Frau verließ daraufhin den Bahnhof und begab sich in einen nahegelegenen Imbiss. Der mutmaßliche Täter soll in Begleitung von zwei weiteren Männern gewesen sein, die allerdings abseitsstanden. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Bereich verlief negativ.

Täterbeschreibung

  • männlich
  • 50 – 60 Jahre
  • 170 – 175 cm groß
  • braungebrannt
  • sehr kurze Haare
  • ein Silberzahn
  • normale Statur
  • leichter Bauchansatz

Dringend Zeugen gesucht!

Wer Hinweise zum Täter, auffällig hierbei der Silberzahn, geben kann, sowie Zeugen des Vorfalls, werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Buchen, unter der Telefonnummer 06281-9040 zu melden.


Foto: Symbolfoto