15-jähriger bedroht Busfahrer mit Springmesser in Dörzbach

Hohenlohekreis

Dörzbach. Wie erst jetzt von der Polizei bekannt gegeben wurde, ereignete sich eine bedrohliche Lage bereits am Mittwoch, den 05.09.2018, in Dörzbach. Ein 15-jähriger bedrohte einen 28-jährigen Busfahrer der Linie 19 mit einem Springmesser und beleidigte diesen. Der Grund; der Busfahrer wollte den 15-jährigen nicht einsteigen lassen, aufgrund dessen, da bereits zwei Tage zuvor ein Vorfall mit dem 15-jährigen mit einem Bus geschah. Es werden dringend Zeugen gesucht!

Busfahrer verweigert Mitfahrt eines Passagiers

Gegen 19.03 kam es am Bahnhof in Dörzbach zu einer Bedrohung und Beleidigung eines 28-jährigen Busfahrers der Linie 19. Der 28-jährige Busfahrer verweigerte einem 15-jährigen Afghanen den Eintritt und die Mitfahrt mit dem Bus. Vorausgegangen war ein Vorfall bereits zwei Tage zuvor, weswegen sich der Busfahrer entschied, diesen nicht mehr mitzunehmen.

Mit Springmesser bedroht und beleidigt

Die Aussage des 28-jährigen Busfahrers, ließ den 15-jährigen Afghanen sämtliche Sicherungen durchbrennen. Der 15-jährige fing noch außerhalb des Busses an, den Busfahrer zu beleidigen. Zeitgleich zückte der 15-jährige ein Springmesser und bedrohte ihn. Der Busfahrer schloss daraufhin geistesgegenwärtig die Türen und fuhr los. Auch dies hielt den 15-jährigen nicht auf. Gegen den abfahrenden Bus trat und schlug er noch gegen die Türe.

Zeugen dringend gesucht!

Zeugen des Vorfalls, insbesondere drei junge Mädchen, die sich zu diesem Zeitpunkt im Bus befanden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940-9400 in Verbindung zu setzen.


Foto: René Engmann