Mit über 3,42 Promille im Blut Verkehrsteilnehmer gefährdet

Main-Tauber-Kreis

B290/Tauberbischofsheim/Grünsfeld. Bedauerliche 3,42 Promille Alkohol im Blut, hatte ein 46-jähriger Mann, der mit diesem Wert am Freitag, den 07.09.2018 seinen PKW zwischen Tauberbischofsheim und Grünsfeld fuhr. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, da der PKW in massiven Schlangenlinien fuhr. Beim ersten Anhalteversuch der Polizei reagierte der Volltrunkene 46-jährige nicht, beim zweiten gelang das Stoppen des PKW. Das Atemalkoholmessgerät streikte aufgrund des hohen Grades an Alkoholisierung anfänglich. Wer von diesem Fahrer gefährdet wurde, möge sich bei der Polizei melden.

Zeuge meldete PKW der Schlangenlinien fuhr

Ein in Schlangenlinien fahrender Opel SUV, der von Tauberbischofsheim über die B27, ferner B290, weiter über die L512 in Fahrtrichtung Grünsfeld unterwegs sei, wurde am Freitag, kurz nach 21.00 Uhr der Polizei gemeldet. Kurze Zeit später wurde mitgeteilt, dass der SUV kurz in Grünsfeld bei der Firma Autoservice Feuerstein gehalten hatte und jetzt wieder auf dem Weg zurück nach Tauberbischofsheim sei. Einen ersten Anhalteversuch in Grünsfeld, an der Einmündung Waltersberg in die Landesstraße, missachtete der 46-jährige Fahrer des SUV, indem er den Streifenwagen umfuhr. In der »de Werth Straße« konnte der SUV zum Anhalten gebracht werden.

Über 3,42 Promille Alkohol im Blut

Nach dem der Opel angehalten wurde und der 46-jährige Fahrer einer Kontrolle unterzogen wurde, stellten die Beamten schnell den wahren Grund fest. Diesen wehte eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Beim Versuch, einen Atemalkoholtest durchzuführen, streikte das Atemalkoholmessgerät, aufgrund des hohen Grades an Alkoholisierung. Der 46-Jährige musste daher die Polizeibeamten zu einer Blutentnahme begleiten. Der zweite Versuch einen Atemalkoholtest durchzuführen, kurz vor der Blutentnahme, gelang und ergab einen Wert von 3,42 Promille. Der Führerschein wurde einbehalten.

Gefährdete Verkehrsteilnehmer gesucht

Wer am Freitag, den 07.09.2018 zwischen 20.00 und 21.00 Uhr auf der Strecke Tauberbischofsheim, B27, B290, L512, Grünsfeld, Autoservice Feuerstein und »de Werth Straße« von einem Opel SUV gefährdet wurde, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341-810 in Verbindung zu setzen.


Foto: René Engmann