Sattelzugauflieger mit Beladung auf K2847 in Vollbrand

Brände Main-Tauber-Kreis

K2847/Lauda-Königshofen. Heulende Sirenen, die die Feuerwehren alarmierten; Blaulichter, die die Nacht erhellten. So geschehen am späten Donnerstagabend, des 06.09.2018 in Lauda-Königshofen. Ein Sattelzugauflieger der ein Fahrzeug geladen hatte, stand im Vollbrand auf der Kreisstraße 2847 bei Oberbalbach. Die Feuerwehr rückte groß an und bekämpfte den Brand.

Sattelzugauflieger in Vollbrand

Kurz nach 23.10 Uhr erhielten die Feuerwehren Lauda, Königshofen, Unterbalbach und Oberbalbach das Alarmstichwort »LKW-Brand«. Auf der K2847 zwischen Oberbalbach und dem bayrischen Ösfeld stand auf Höhe des Abzweig Neubronn in einer Haltebucht ein Sattelzugauflieger, der mit einem Fahrzeug (Abschlepp-LKW) beladen war, im Vollbrand. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte der Vollbrand zeitnah unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Brandursache unklar

Die Freiwillige Feuerwehr Lauda, samt Königshofen und den Ortswehren Unterbalbach und Oberbalbach rückten mit 40 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen an. Das Deutsche-Rote-Kreuz entsandte einen Notarzt sowie Rettungswagen. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim war mit einem Streifenwagen vor Ort. Die K2847 war für eineinhalb Stunden voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 20.000 Euro. Die Brandursache ist bisher unklar. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim hat die Ermittlungen aufgenommen.


Foto: Annica Schewen