19-jähriger randaliert in Rathaus und Kurpark

Main-Tauber-Kreis

Igersheim. Ein 19-jähriger randalierte am Donnerstag, den 30.08.2018, im Igersheimer Rathaus. Es ging um das ihm zustehende Geld, das jedoch erst Tage später zur Auszahlung stand. Die Polizei musste anrücken. Der 19-jährige verweigerte sich vehement, worauf dieser mitgenommen wurde. Kurze Zeit später randalierte dieser im Bad Mergentheimer Kurpark. Mit einem Stein schlug dieser auf ein Fahrzeug der Kurparkverwaltung. Das Resultat, Festnahme. Den restlichen Vormittag verbrachte dieser anschließend in einer Zelle.

19-jähriger forderte sein Geld

Gegen 09.00 Uhr betrat der 19-jährige Asylbewerber das Rathaus am Igersheimer Möhlerplatz. Dieser forderte die Verwaltungsmitarbeiter des Rathauses zur Auszahlung seines ihm zustehenden Geldes auf. Als die Verwaltungsmitarbeiter ihm jedoch mitteilten, dass die Auszahlung wie regulär montags stattfinde, verweigerte der 19-jährige daraufhin das Rathaus zu verlassen. Aufgrund der angespannten Situation wurde die Polizei alarmiert.

Als die Polizeibeamten gegen 09.40 Uhr eintrafen und das Rathaus betraten, kam ihnen der polizeibekannte Afghane die Rathaustreppe heruntergelaufen. Die Polizeibeamten forderten den 19-jährigen auf, das Gelände zu verlassen und am Montag wiederzukommen. Da er sich gegen die Aufforderung vehement weigerte, wurde ihm ein Platzverweis ausgesprochen. Auch diesem verweigerte er sich, worauf die Polizeibeamten den Asylbewerber mitnahmen und an einer anderen Örtlichkeit absetzten.

Mit Stein im Kurpark weiter randaliert

Einige Zeit später ging das Katz-und-Maus-Spiel weiter. Mittlerweile hielt sich der 19-jährige im Bad Mergentheimer Kurpark auf. Dort setzte er seine Randale-Tour weiter fort. Nach dem er einen Stein auf ein Fahrzeug der Kurparkverwaltung warf, war das Maß und die Geduld für die Polizeibeamten überschritten. Es erfolgte die Festnahme und Unterbringung für den restlichen Vormittag in einer Gewahrsamszelle des Polizeireviers Bad Mergentheim.


Foto: Symbolfoto