Einbruch auf militärischem Truppenübungsplatz der Bundeswehr

Main-Tauber-Kreis

Külsheim. Mehrere militärische Gegenstände, darunter Schutzwesten, wurden bei einem Einbruch in eine Werkstatt an der Standortschießanlage auf dem militärischen Truppenübungsplatz der Bundeswehr in Külsheim gestohlen. Wer der oder die Täter sind, ist bislang unklar. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Einbruch in Gebäude auf Truppenübungsplatz

Der oder die Unbekannten verschafften sich im Zeitraum von Mittwoch, den 30.05.2018 bis Montag, den 04.06.2018 unberechtigt Zutritt in eine Werkstatt an der Standortschießanlage auf dem militärischen Truppenübungsplatz der Bundeswehr in Külsheim. Dabei schlugen die Unbekannten eine Scheibe an der Gebäuderückseite der Werkstatt ein. Durch dieses gelangten sie in das Innere der Werkstatt.

Diebstahl von Militäreigentum

Bei der Auswertung ergab sich, dass mehrere militärische Schutzausrüstungen gestohlen wurden. Dabei handelt es sich um vier Schutzwesten. Weiter wurden diverse Schlüssel entwendet. Der Schaden durch den Einbruch wird auf 700 Euro geschätzt. Wie hoch die Summe der gestohlenen Gegenstände ist, ist derzeit unbekannt.

Zeugen werden gesucht

Aufgrund der Sachlage sucht die Polizei Zeugen, die im Zeitraum von Mittwoch bis Montag verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Truppenübungsplatzes in Külsheim gemacht haben. Diese werden gebeten, sich beim Polizeiposten Külsheim unter der Telefonnummer 09345-241 zu melden.


Foto: Symbolfoto Bundeswehr