Reifenstecher im Bereich der Autobahn im Main-Tauber-Kreis unterwegs

Main-Tauber-Kreis

Main-Tauber-Kreis/A81. In den vergangen zwei Nächten wurden PKW-Besitzer im Main-Tauber-Kreis, die nahe der Autobahn 81 ihre Fahrzeuge abgestellt haben, Opfer eines Reifenstechers. Insgesamt wurden bisher an 7 Fahrzeugen die Reifen zerstochen.

Reifenstecher im Bereich der Autobahn im Main-Tauber-Kreis unterwegs

Wie nun bekannt wurde, ereignete sich die erste Tat in der Nacht von Montag auf den gestrigen Dienstag (08.05.2018) auf dem P&M-Parkplatz (Parken und Mitnehmen) in Distelhausen. Dieser befindet sich wenige Meter neben der Autobahnanschlussstelle A81 Tauberbischofsheim. Dort wurden an einem VW Polo sowie an einem Skoda jeweils der rechte Vorderreifen mit einem spitzen Gegenstand zerstochen. Der angerichtete Schaden wird auf insgesamt 200 Euro geschätzt.

5 PKW im Bereich Boxberg betroffen

In der Nacht des gestrigen Dienstages auf den heutigen Mittwoch (09.05.2018), passierte das gleiche erneut. Dieses Mal an einem anderen Parkplatz. Ebenfalls direkt an der Autobahn 81 befindet sich die Anschlussstelle Boxberg. Unterhalb der Autobahn verläuft die B292. Wenige hundert Meter nach der Autobahn in Fahrtrichtung Berolzheim gibt es einen weiteren P&M-Parkplatz, der wie auch in Distelhausen gerne und sehr oft von Pendler genutzt wird, die Fahrgemeinschaften bilden. Dort wurden in der Nacht an 5 PKW die Autoreifen zerstochen. An einem BMW wurde der rechte Hinterreifen, an einem Honda der linke Hinterreifen sowie an einem Seat der rechte Vorder- und Hinterreifen Opfer dieser perfiden Stecherserie. An zwei weiteren PKWs mussten ebenfalls die Reifen daran glauben. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 1500 Euro geschätzt.

Unbekannter bringt Menschen in Gefahr – Erhöhte Vorsicht ist geboten

Jeder der in der nächsten Zeit auf Parkplätzen entlang der Autobahnanschlussstellen der A81 zwischen dem Dreieck-Würzburg und Kreuz Weinsberg parkt und sein Fahrzeug dort über Nacht stehen lässt, wird geraten seine Reifen vor der Abfahrt zu kontrollieren um Verkehrsunfälle zu vermeiden. Bisher ereigneten sich beide Vorfälle in den Nächten, zu jener Zeit, in der das Verkehrsaufkommen gegen Null ist. Daher muss davon ausgegangen werden, dass dies in der nächsten Zeit, erneut in den Nachstunden geschehen kann.

Zeugen werden dringend gesucht!

Verkehrsteilnehmer die auf einem P&M-Parkplatz nicht zwingend selbst davon betroffen sind, jedoch an einem anderen Fahrzeug platte und zerstochene Autoreifen sehen, sollten sich direkt mit der Polizei in Verbindung setzen. Eventuelle Zeugen sind gebeten, sich bei dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Nummer 09341-810 zu melden.


Fotos: René Engmann