Tod eines 7-jährigen Kindes in Künzelsau – Bekannte der Eltern verhaftet

Hohenlohekreis

Künzelsau. Ein schrecklicher Anblick bot sich den Eltern eines 7-jährigen Jungens am gestrigen Samstagvormittag (28.04.2018) im hohenlohischen 15.000-Seelen-Städtchen Künzelsau. Diese entdeckten ihren toten Sohn im Haus einer Bekannten. Die 69-jährige Bekannte war zunächst verschwunden, konnte aber am selbigen Abend durch einen Zeugenhinweis festgenommen werden. Eine Haftrichterin erließ Haftbefehl.

Eltern finden toten Sohn – Bereits mehrfach übernachtet

Als die Eltern ihren 7-jährigen Jungen am Vormittag bei einer Bekannten abholen wollten, öffnete niemand. Den besorgten Eltern kam die Situation komisch vor. Sie baten einen Nachbarn um Hilfe und gelangten so in das Haus. Dort fanden sie ihren toten Sohn auf. Ein sofort hinzualarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen feststellen.

Der Junge hatte dort bereits mehrfach übernachtet. Was zum Tod des jungen geführt hat, war heute Gegenstand der Ermittlungen bei der Obduktion des Leichnams.

Bekannte zunächst verschwunden – Zeugenhinweis führen zur Festnahme

Da die 69-jährige Bekannten spurlos verschwunden war ging die Polizei aufgrund der Gesamtumstände bereits von einem vermutlichen Tötungsdelikt aus. Infolge dessen wurde ein Großeinsatz ausgelöst, bei dem eine Suchaktion zum Auffinden der Bekannten gestartet wurde. Hierbei beteiligten sich mehr als zehn Streifen der Schutz- und Kriminalpolizei, ein Polizeihubschrauber und ein Maintrailer. Die großangelegte Suchaktion blieb jedoch ohne Erfolg.

In den Abendstunden, gegen 21.30 Uhr, konnte die Bekannte durch einen direkten Zeugenhinweis von Beamten des Polizeireviers Künzelsau aufgefunden und vorläufig festgenommen werden. Ziel der Polizei ist es nun herauszufinden, wie und warum der Junge gestorben ist.

Haftrichterin erlässt Haftbefehl gegen Bekannte

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn wurde die 69-jährige bei einer Haftrichterin des Amtsgericht Öhringen am heutigen Nachmittag vorgeführt. Die Haftrichterin erließ umgehend Haftbefehl gegen die Bekannte und ordnete die anschließende Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt an.

Derzeit keine weiteren Auskünfte

Wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums Heilbronn mitteilte, werden derzeit keine weiteren Auskünfte – aus ermittlungstaktischen Gründen – bekannt gegeben.


Weitere Berichte zum Thema:

30.04.2018 – 7-jähriger Junge tot in der Badewanne – Gewalteinwirkung gegen den Hals

02.05.2018 – Nach Kindstötung in Künzelsau – Wer hat die 69-jährige Bekannte zuvor gesehen?

03.09.2018 – Anklage gegen Bekannte des getöteten 7-jährigen aus Künzelsau erhoben


Fotos: René Engmann