Personenzug entgleist während Rangierfahrt im Bad Mergentheimer Bahnhof

Main-Tauber-Kreis Verkehrsunfälle

Bad Mergentheim. Am Freitagmittag, den 20. April 2018 entgleiste ein Triebwagen während einer Rangierfahrt im Bad Mergentheimer Bahnhof. Verletzt wurde hierbei niemand. Das Malheur passierte um 12.45 Uhr, als der Personenzug von Gleis 2 auf Gleis 1 umgesetzt werden sollte.

Hinterer Wagon sprang aus Gleisen – keine Verletzten

500 Meter vor dem Bahnhof in Bad Mergentheim setzte der Triebwagen zum Gleiswechsel an. Hierbei ging es über eine Weiche, die den Triebwagen auf das Gleis 1 hätte bringen sollen. Der vordere Wagon fuhr bereits auf dem ersten Gleis ein, als beim zweiten Wagon die hintere Achse aus den Gleisen sprang. Das Drehgestell bohrte sich hierbei in den Schotter hinein und blockierte somit Gleis 2 zusätzlich. Während des Rangiervorgangs befanden sich keine Passagiere im Zug. Personen kamen somit nicht zu Schaden.

Um den entgleisten Triebwagen wieder auf die Gleise zu bekommen, beziehungsweise um diesen darauf vorzubereiten, rollte die ozeanblau-beige lackierte Diesellok 218 460 mit dem Namen »Conny« und einem Hilfszug der »Netz Notfalltechnik« samt Arbeitstrupp an. Mit einem speziellen Bergekran der aus Würzburg beordert wurde, soll der Triebwagen wieder in die Gleise eingesetzt werden.

Gaffer begaben sich in Lebensgefahr

Ein nicht alltägliches Ereignis für Bad Mergentheim, dass immer wieder neugierige und Schaulustige – vornämlich am hinteren Behelfsbahnübergang – in den Bann zog. Der Großteil hielt sich an die bekannten und selbstverständlich geltenden Regeln. Dabei gab es leider auch etliche Gaffer, die sich skrupellos in Lebensgefahr brachten. Obwohl die restlichen Gleise nicht betroffen und somit nicht gesperrt waren, hielten zugleich geschlossene Schranken Gaffer nicht davon ab, an und über den Gleisen zu laufen und in diesen stehen zu bleiben, um die besten Aufnahmen zu bekommen. Anfahrende Züge wurden hierbei ebenso knallhart ignoriert. Aufgrund dieser Tatsache, entschied sich die Bundespolizei zu einer Gegenmaßnahme. Jeglicher ein- und ausfahrende Zugverkehr in und um den Bad Mergentheimer Bahnhof musste mit langsamer Geschwindigkeit und auf Sicht fahren.

Ursache weiterhin unklar – Ermittlungen laufen

Die Ursache des Bahnunfalls ist derzeit unklar. Die Ermittlungen des Bundespolizeireviers Heilbronn zum Unfallhergang sowie zum entstandenen Sachschaden dauern an. Aufgrund des Vorfalls kommt und kam es zu geringen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr.


Fotos: René Engmann