Rauchende Kinder – rauchender Baumstamm – Feuerwehr löschte

Brände Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen. Mehrere Kinder haben am Donnerstagnachmittag einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Kräfte verständigt, da in der Nähe einer Tankstelle an der Straße Am Wörth ein Baumstamm stark rauchte. Die Örtlichkeit befand sich hinter der Fußgängerbrücke am Sportplatz entlang des Flusses Tauber an einem großen Abflussrohr. Besser bekannt als »Kifferplatz«.

Vor Ort befanden sich sechs Kinder und Jugendliche, die Shisha rauchten und offenbar einen glimmenden Würfel der Pfeife in eine Baumaushöhlung geworfen hatten. Infolge stieg eine Rauchsäule auf.

Die Freiwillige Feuerwehr Lauda-Königshofen löschte die Glut mit zwei Fahrzeugen und neun Kräften.


Foto: René Engmann