Zwei Motorräder frontal ineinander – Rettungshubschrauber

Neckar-Odenwald-Kreis Verkehrsunfälle

Hardheim. Am Karfreitag, dem 30.03.2018, gegen 16.50 Uhr, befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Seitenwagengespann den Gemeindeverbindungsweg zwischen Schweinberg und Hardheim in Richtung Hardheim.

Er wollte mit zwei Bekannten eine Probefahrt durchführen. Ein 16-Jähriger saß auf dem Soziussitz, ein weiterer 16-Jähriger im Beiwagen. Etwa einen Kilometer vor Hardheim wollte er das Gespann auf der Fahrbahn wenden, um zum Ausgangspunkt zurückzukehren.

Er hatte mit dem Wendemanöver begonnen, als ein nachfolgender 19-jähriger Motorradfahrer mit seinem Motorrad der Marke Suzuki ihn überholen wollte. In der Mitte der Straße kam es zur Kollision, wobei beide Motorradfahrer auf die Fahrbahn geschleudert und schwer verletzt wurden, wobei der Suzuki-Fahrer mit einem Rettungshubschrauber ausgeflogen werden musste. Die beiden 16-Jährigen wurden nur leicht verletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Hardheim war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz um auslaufende Betriebsstoffe zu binden. Das Deutsche-Rote-Kreuz war mit 3 Rettungswagen sowie 2 Notärzten vor Ort. Der Rettungshubschrauber Christoph 18 sowie die Helfer vor Ort (HvO) Hardheim und Polizei.

Während der Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten war die Straße für den Verkehr voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.


Foto: Freiwillige Feuerwehr Hardheim