Mahnwache gegen Schlachthofskandal von Tauberbischofsheim

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim. Zur einer zweiten Mahnwache in Bezug des Schlachthof-Skandals in Tauberbischofsheim, rief der Tierschutzverein Tauberbischofsheim und Umgebung am heutigen Samstag auf.

Rund 50 Teilnehmer mahnen gegen Missstände in Schlachthöfen

Trotz Minusgraden und wiederkehrenden eisigen Windböen versammelten sich – gut verpackt – rund 50 Teilnehmer auf dem Tauberbischofsheimer Marktplatz, um gegen die Missstände von Schlachthöfen, der darin befindlichen Akkordarbeit sowie dem Leid der zu schlachtenden Tiere zu mahnen. Dabei ging es ebenso um die Tierschutzverstöße, die trotz eindeutiger Gesetzeslage Alltag in Schlachthöfen zu sein scheinen, so die Verantwortlichen des Tierschutzvereins auf Nachfrage.

Mit zwei großen Transparenten, die mit den Worten »Wir haben bis in den Tod gelitten, um von euch gegessen zu werden« sowie »Schlachthof TBB – Die Anonymität der Tieropfer macht uns taub für ihre Schreie« versehen waren, zog man immer wieder die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich. Darunter waren sowohl Befürworter als auch Gegner. Mit einem gezielten Plakat gegen das Veterinäramt Main-Tauber-Kreis »Tierqual und der Amtsarzt schaut zu« wollte man deren behördlichen Missstände aufzeigen.

AfD versuchte gegen Schächtung zu demonstrieren

AfD Landtagsabgeordnete Dr. Christina Baum versuchte zu Beginn eine Einmann-Demo, die jedoch auf massiven Widerstand der Mahnwachen-Teilnehmer stieß. Mit Plakaten gegen die »Schächtungen in Deutschen Schlachthöfen« nach islamischen Gesetz versuchte Sie zuvor von den vorbeilaufenden Passanten der Fußgängerzone Gehör zu finden; dies misslang jedoch. So wurden im Nachhinein am gegenüberliegenden Parteibüro die Vorwürfe aufgehängt.


Weitere Berichte zum Thema:

15.02.2018 – Gewaltvolle Tierquälerei in Tauberbischofsheimer „McDonald’s Schlachthof“

20.02.2018 – Neue Enthüllungen im Schlachthofskandal von Tauberbischofsheim

14.04.2018 – Tauberbischofsheimer Skandal-Schlachthof Hynek eröffnet wieder

19.04.2018 – Skandal-Schlachthof Hynek mit sofortiger Wirkung geschlossen

20.09.2018 – Aus und vorbei – Schlachthof Tauberbischofsheim bleibt für immer geschlossen


Foto: René Engmann