Großbrand in Götzingen richtet über 300.000 Euro Schaden an

Brände Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen. Sachschaden von über 300.000 Euro entstand beim Brand eines Wohngebäudes und ehemaliger Gaststätte samt Scheunen Samstagnacht, den 13.01.2018, in der Thingstraße in Buchen-Götzingen. Ein Großeinsatz für die umliegenden Feuerwehren. Die Brandursache bislang unklar.

Anwohner bemerkte Großbrand

Ein aufmerksamer Anwohner bemerkte das Feuer und verständigte per Notruf die Polizei. Die sofort verständigte Feuerwehr brachte zunächst den im Vollbrand befindlichen Hauptteil des Gebäudes und später das Feuer im rückwärtigen Anbau unter Kontrolle. Die beiden Bewohner des Gebäudes, wovon sich einer zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Gebäude befand und die Wohnung selbständig verlassen konnte, blieben unverletzt.

Brandursache bislang unklar

Zur Brandursache können bislang keine Angaben gemacht werden. Die Brandermittlungen wurden aufgenommen. Buchens Bürgermeister Burger und Ortsvorsteher Fischer verschafften sich am Brandort einen persönlichen Eindruck von dem Ereignis.

Großeinsatz für die Feuerwehren

70 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit 10 Fahrzeugen sowie eine Besatzung des Rettungsdienstes waren vor Ort im Einsatz. Die Feuerwehr Buchen Stadt war mit allen zur Verfügung stehenden Fahrzeugen, den Abteilungen Hettingen, Rinscheim, Götzingen und Eberstadt sowie zur Überlandhilfe mit der Alarmierung der Walldürner Abteilung Altheim als Wasserförderung um 23.20 Uhr und Abteilung Walldürn um 23.45 Uhr im Einsatz.


Weitere Berichte zum Thema:

24.01.2018 – Leichenteile in Götzinger Brandruine entdeckt – Besitzer gesteht Tat

26.01.2018 – Mord in Götzingen – Polizeitaucher suchten Tatwaffe in Weiher

02.02.2018 – »Schwanen-Wirt« tötete Wolfgang S. – DNA-Abgleich bestätigt Leichenteile

07.06.2018 – Tötungsdelikt in Götzingen – Anklage erhoben

14.08.2018 – Götzinger »Schwanen-Wirt« zu 13 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt


Fotos: René Engmann