Provisorische Höhenbegrenzung an Tauberbischofsheimer Brennpunkt installiert

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim. Exakt 110 Tage nach Beginn der Großbaustelle am 03. Juli, an einem Knotenpunkt in Tauberbischofsheim, wurde am Samstag, den 21.10.2017 eine provisorische Höhenbegrenzung am westlichen Ortseingang von Tauberbischofsheim in Betrieb genommen.

Vorfälle stiegen in das unermessliche

Obwohl das Problem von einfahrenden übergroßen Fahrzeugen mit einer maximalen Durchfahrtshöhe von 3,4 Meter auf Höhe des Kreisverkehrs »Zipf« bereits schon vor Beginn der Großbaustelle bestand, stiegen die Vorfälle aufgrund der Großbaustelle in das unermessliche. Bisweilen befuhren beinahe täglich vier bis fünf übergroße Fahrzeuge verbotswidrig die Hauptstraße. Die Endstation blieb 300 Meter weiter vorne die Eisenbahnbrücke.

Für die anderen Verkehrsteilnehmer verursachte dies Stau, Stress und ein immer wiederkehrendes Verkehrschaos. Das größte Nachsehen und Leid hatten allen voran die Anwohner des betroffenen Hauptstraßen-Abschnitts.

Provisorische Höhenbegrenzung installiert

Nach dreieinhalb Monaten zähem hin und her der Zuständigkeit und Haftungsangelegenheit durch die Stadtverwaltung Tauberbischofsheim, dem Landratsamt Main-Tauber-Kreis und Regierungspräsidium Stuttgart, entschloss man sich zu einer provisorischen Höhenbegrenzung, die an diesem Wochenende installiert wurde.

So kompliziert wie einfach, besteht die Höhenbegrenzung aus zwei Betonblöcken die jeweils links und rechts als Stütze und Gegengewicht dienen. Zwei Traversen, die mehrere Meter in die Höhe ragen, halten über der Mitte eine unscheinbare Stange. An dieser ist ein Polyvinylchlorid-Banner kurz PVC-Banner angebracht, der in den Farben Rot-Weiß und der darauf aufgetragenen Zahl 3,4 Meter die maximale Durchfahrtshöhe angibt. Sollte dennoch ein übergroßes Fahrzeug die provisorische Höhenbegrenzung durchfahren, streift lediglich der PVC-Banner die Oberkante des Fahrzeuges, ohne einen Schaden anzurichten.


Weitere Berichte zum Thema:

07.07.2017 – Sattelzugfahrer missachtet Verbotsschilder – Rückstau bis weit in die B27

16.07.2017 – Zusätzlich installierte Verkehrsbeschilderung soll vor weiterem Verkehrschaos schützen

24.10.2017 – Verkehrsteilnehmer missachten weiterhin provisorische Höhenbegrenzung

15.11.2017 – LKW bleibt an Eisenbahnbrücke hängen – Zugverkehr eingestellt

19.08.2018 – Visuelle Lösung ersetzt provisorische Höhenbegrenzung in Tauberbischofsheim


Fotos: René Engmann